Wir über uns

Münchner Konzertdirektion Hörtnagel

Widderstr. 20
81679 München
(kein Kundenverkehr)

Telefon: 089 / 98 29 28 0
Telefax: 089 / 98 29 28 33

Wir über uns

Seit 55 Jahren prägt die Münchner Konzertdirektion Hörtnagel GmbH das Musikleben Münchens und Bayerns mit der Veranstaltung hochkarätiger Konzerte, der Verpflichtung international renommierter Künstler sowie einer konsequenten Nachwuchspflege. Den Grundstein der traditionsreichen Konzertdirektion legte Dr. Hans Meßner, der spätere Schwiegervater von Georg Hörtnagel, Zahnarzt und exzellenter Hobbypianist. 1966 stieg der studierte Kontrabassist Hörtnagel in das Familienunternehmen seiner Frau Elisabeth ein, welches sich in den Folgejahren rasch zu einer der bedeutendsten Konzertdirektionen Deutschlands entwickelte. Namen von Weltrang wie Herbert von Karajan, Yehudi Menuhin, Svjatoslav Richter, Benedetti Michelangeli, Gidon Kremer oder das legendäre Amadeus Quartett setzten frühzeitig Maßstäbe für ein anspruchsvolles Klassikprogramm. Viele Künstler hielten der familiengeführten Agentur ihr Leben lang die Treue.

Einen Schwerpunkt des Programmangebots bildet seit je die Kammermusik, ergänzt durch große Symphoniekonzerte. Schon bald erforderte die wachsende Nachfrage die Einbeziehung weiterer Spielstätten über Münchens Stadtgrenzen hinaus. Als feste Aufführungsorte haben sich in München die Philharmonie im Gasteig und der Herkulessaal etabliert, in Nürnberg werden die Meistersingerhalle und der Rittersaal der Kaiserburg bespielt. Vor 40 Jahren erschloss Georg Hörtnagel mit dem Bibliothekssaal im Kloster Polling einen weiteren erlesenen Konzertort. Insgesamt führt der Klassikveranstalter an allen drei Standorten jährlich rund 50 Konzerte durch.

„Bis heute bin ich ein Musiker geblieben“, sagt Hörtnagel über sich selbst. Er umreißt damit zugleich das Fundament seines unternehmerischen Erfolgs: eine nachhaltige und vertrauensvolle Beziehung zu den Künstlern, die Fokussierung auf musikalische Qualität und Inhalte statt auf Marketingstrategien und ein stets offenes Ohr für den talentierten Nachwuchs. Karrieren wie die von Julia Fischer und Daniel Müller-Schott wurden auf diese Weise befördert. Und bis heute sieht Georg Hörtnagel es als eine seiner schönsten Aufgaben an, junge Musiker zu unterstützen und damit die Musikszene auf anspruchsvolle Weise lebendig zu halten.

Zum 1. September 2015 hat die traditionsreiche Münchner Konzertdirektion ihre internen Strukturen neu aufgestellt, um das Unternehmen stabil in die Zukunft zu führen. Mit Georg Hörtnagels Tochter Dr. Konstanze Hörtnagel, Sonia Simmenauer (Impresariat Simmenauer, Berlin) und Andreas Schessl (MünchenMusik) kommen drei neue Gesellschafter hinzu.