Fauré Quartett

Annette Dasch, Sopran

Herkulessaal der Residenz

Mi., 6. Dezember 2017
20:00 Uhr

Fauré Quartett
Annette Dasch, Sopran

Auch im Abo Saison 17|18 - Kammermusik der Nationen

Preise:
€56 | 48 | 42 | 36 | 29

Keine Vorverkaufsgebühren

Alle Preise zzgl.:

  • 1 € Systemgebühr pro online bestelltem Ticket
  • Einmalig 4 € Versandkosten pro Bestellung.

  • (c) Mat Hennek
  • (c) Daniel Pasche

Annette Dasch, Sopran
Fauré Quartett, Klavierquartett

„Das Fauré Quartett gehört zum Besten, was man derzeit hören kann“, schrieb Harald Eggebrecht in der SZ. Die vier Musiker des wohl einzigen international renommierten Klavierquartetts erweitern sich gern ihr eher schmales Repertoire mit interessanten Kammermusik-Bearbeitungen und hochkarätigen Gasten wie der gefeierten Sopranistin Annette Dasch.
Das Programm dreht sich um die „unerfüllte Liebe“, die so manches Meisterwerk in der Kunst hat entstehen lassen. So auch das Klavierquartett op. 60 von Brahms, über das Brahms zu Clara Schumann sagte: „Denken Sie sich dabei einen, der sich gerade totschießen will.“ Und was hier Clara Schumann für Brahms war, das war Mathilde Wesendonck für Richard Wagner. Wagner schrieb die Lieder auf Gedichte seiner Angebeteten. Musikalisch hängen die Lieder mit dem „Tristan“ zusammen, in dem die unerfüllte Liebe quasi gipfelt. In den Lieder von Gustav Mahler sind unerfüllte Liebe und Liebessehnsucht weniger autobiographischer Natur als vielmehr Gegenstand der vertonten Gedichte.

Brahms: Klavierquartett Nr. 3 c-moll op. 60
Mahler: „Erinnerung“, „Wo die schönen Trompeten blasen“ und weitere Lieder (arrangiert für Sopran und Klavierquartett von Dietrich Zöllner)
Wagner: Fünf Gedichte von Mathilde Wesendonck „Wesendonck-Lieder“ (arrangiert für Sopran und Klavierquartett von Dietrich Zöllner)

Weitere Optionen