Mozarteumorchester Salzburg

Arabella Steinbacher, Violine
Nils Mönkemeyer, Viola

Philharmonie

Di., 28. November 2017
20:00 Uhr

Mozarteumorchester Salzburg
Arabella Steinbacher, Violine
Nils Mönkemeyer, Viola

Auch im Abo Saison 17|18 - Pro Musica

Preise:
€79 | 69 | 59 | 49 | 39 | 29

Keine Vorverkaufsgebühren

Alle Preise zzgl.:

  • 1 € Systemgebühr pro online bestelltem Ticket
  • Einmalig 4 € Versandkosten pro Bestellung.

  • (c) Peter Rigaud
  • (c) Irene Zandel

Mozarteumorchester Salzburg
Arabella Steinbacher, Violine
Nils Mönkemeyer, Viola
Constantinos Carydis, Leitung

In einem Interview antwortete die Geigerin Arabella Steinbacher auf die Frage, wie man den Weg zu einer eigenen Interpretation findet: „Indem man den Mut hat, loszulassen! Man darf sich nicht beeindrucken lassen von äußeren Einflüssen …“ Eine besonders schöne und große Herausforderung dürfte dieses künstlerische Credo bedeuten, wenn auf dem Programm nicht ein Solokonzert steht, sondern das reizvolle Gebilde einer Sinfonia concertante, jenes musikalische Zwitterwesen, das – zwischen Symphonie und Solokonzert angesiedelt – neben Violine und Orchester noch ein weiteres gleichberechtigtes Instrument, die Bratsche, vorsieht. Mit der in München geborenen Arabella Steinbacher und dem an der Münchner Musikhochschule als Professor wirkenden Nils Mönkemeyer finden sich für Mozarts berühmte Variante dieser Werkgattung zwei führende Solisten der jüngeren Generation in der Philharmonie zusammen. Und werden vom dritten Protagonisten des Abends, dem Mozarteumorchester Salzburg, sowie den Mozart-Symphonien Nr. 34 in C-Dur und der berühmten Nr. 40 in g-moll hochkarätig umrahmt.

Mozart: Symphonie Nr. 34 C-Dur KV 338
Mozart: Sinfonia concertante Es-Dur für Violine, Viola und Orchester KV 320 d
Mozart: Symphonie Nr. 40 g-Moll KV 550

Weitere Optionen