Quatuor Ebène & Friends

Antoine Tamestit, Viola
Nicolas Altstaedt, Violoncello

Herkulessaal der Residenz

Di., 21. November 2017
20:00 Uhr

Quatuor Ebène & Friends
Antoine Tamestit, Viola
Nicolas Altstaedt, Violoncello

Preise:
€66 | 58 | 50 | 42 | 34

Keine Vorverkaufsgebühren

Alle Preise zzgl.:

  • 1 € Systemgebühr pro online bestelltem Ticket
  • Einmalig 4 € Bearbeitungsgebühr pro Bestellung.

Quatuor Ebène & Friends

Quatuor Ebène, Streichquartett
Antoine Tamestit, Viola
Nicolas Altstaedt, Violoncello

BESETZUNGSÄNDERUNG:
Das Quatuor Ebène verkündet für dieses Konzert zwei Besetzungsänderungen:
Marie Chilemme wird ab November 2017 die Nachfolge von Adrien Boisseau an der Bratsche antreten, der eigene Wege jenseits des Streichquartetts gehen wird.
Gabriel Le Magadure (2. Geige) wird aufgrund von Krankheit für einige Wochen durch den französischen Geiger Sébastien Surel ersetzt.
Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.
Das Programm des 21.11.2017 bleibt wie angekündigt bestehen.

Der Erfolg des Quatuor Ebène kam mit dem 1. Preis des ARD-Wettbewerbs in München so richtig ins Rollen. Seitdem haben die vier Franzosen eine sagenhafte internationale Karriere hingelegt und begeistern ihr Publikum auch mit Ausflügen in Richtung Pop und Jazz. Diese im Moment wohl aufregendste Streichquartettformation überhaupt ist seit vielen Jahren regelmäßiger Gast bei der Konzertdirektion Hörtnagel. Nun bringen die vier Franzosen gemeinsam mit ihren befreundeten Musikern, dem Bratscher Antoine Tamestit und dem Cellisten Nicolas Altstaedt, ein schillernd-faszinierendes Programm rund um die „Nacht“ zu Gehör. Zentrum und Höhepunkt ist - neben den eigens für Sextett arrangierten Jazzstandarts - Schönbergs Sextett „Verklärte Nacht”.

’Round Midnight
Sciarrino: Ai limiti della notte per Viola Solo (gespielt von Antoine Tamestit)
Dutilleux: Trois strophes sur le nom de SACHER (gespielt von Nicolas Altstaedt)
Dutilleux: Streichquartett „Ansi la nuit“ (gespielt vom Quatuor Ebène)
Quatuor Ebène: „Night Bridge“ – nächtliches Gedicht für Streichsextett nach Jazz-Standards
Schönberg: Streichsextett op. 4 „Verklärte Nacht“ (nach einem Gedicht von Richard Dehmel)

Weitere Optionen