Wir über uns

Münchner Konzertdirektion Hörtnagel

Widderstr. 20
81679 München
(kein Kundenverkehr)

Telefon: 089 / 98 29 28 0

Wir über uns

Seit 60 Jahren prägt die Münchner Konzertdirektion Hörtnagel GmbH das Musikleben Münchens und Bayerns mit der Veranstaltung hochkarätiger Konzerte, der Verpflichtung international renommierter Künstler sowie einer konsequenten Nachwuchspflege. Den Grundstein der traditionsreichen Konzertdirektion legte Dr. Hans Meßner, der spätere Schwiegervater von Georg Hörtnagel, Zahnarzt und exzellenter Hobbypianist. 1966 stieg der studierte Kontrabassist Hörtnagel in das Familienunternehmen seiner Frau Elisabeth ein, welches sich in den Folgejahren rasch zu einer der bedeutendsten Konzertdirektionen Deutschlands entwickelte. Namen von Weltrang wie Herbert von Karajan, Yehudi Menuhin, Svjatoslav Richter, Arturo Benedetti Michelangeli, Gidon Kremer oder das legendäre Amadeus Quartett setzten frühzeitig Maßstäbe für ein anspruchsvolles Klassikprogramm. Viele Künstler hielten der familiengeführten Agentur ihr Leben lang die Treue.

Einen Schwerpunkt des Programmangebots bildet seit je die Kammermusik, ergänzt durch große Symphoniekonzerte. Schon bald erforderte die wachsende Nachfrage die Einbeziehung weiterer Spielstätten über Münchens Stadtgrenzen hinaus. Als feste Aufführungsorte haben sich in München die Philharmonie im Gasteig, der Herkulessaal der Residenz sowie das Prinzregententheater etabliert. In den 1970er Jahren erschloss Georg Hörtnagel mit dem Bibliothekssaal im Kloster Polling einen weiteren erlesenen Konzertort. Insgesamt führt der Klassikveranstalter jährlich rund 50 Konzerte durch.

Zum 1. September 2015 hat die traditionsreiche Münchner Konzertdirektion ihre internen Strukturen neu aufgestellt, um das Unternehmen stabil in die Zukunft zu führen. Mit Georg Hörtnagels Tochter Dr. Konstanze Hörtnagel, Sonia Simmenauer (Impresariat Simmenauer, Berlin) und Andreas Schessl (MünchenMusik) kamen drei neue Gesellschafter hinzu.

Am 1. Mai 2020 ist Georg Hörtnagel im Alter von 93 Jahren in München gestorben. Er prägte als Impresario und Musikerpersönlichkeit mit Leidenschaft und Charme unser Konzertleben maßgeblich. Publikum und Künstler vertrauten ihm gleichermaßen, auch weil er die Welt der Kammermusik verkörperte wie kein zweiter. Eben diese Liebe zur Kammermusik hat uns zusammengeführt – ein wertvolles musikalisches Gut, das zu pflegen und in die Zukunft zu führen unser großes Bestreben ist.