Quartett Albrecht Mayer, Tianwa Yang, Liisa Randalu, Gabriel Schwabe

Albrecht Mayer, Oboe
Tianwa Yang, Violine

Mo., 3. Juni 2019
20:00 Uhr

Quartett Albrecht Mayer, Tianwa Yang, Liisa Randalu, Gabriel Schwabe
Albrecht Mayer, Oboe
Tianwa Yang, Violine
Liisa Randalu, Viola
Gabriel Schwabe, Violoncello

Auch im Abo Kammermusik der Nationen

Preise:
€56 | 48 | 42 | 36 | 29

Keine Vorverkaufsgebühren

Alle Preise zzgl.:

  • 1 € Systemgebühr pro online bestelltem Ticket
  • Einmalig 4 € Bearbeitungsgebühr pro Bestellung.

Quartett Albrecht Mayer, Tianwa Yang, Liisa Randalu, Gabriel Schwabe

Britten: Phantasy Quartet für Oboe und Streichtrio op. 2
Mozart: Quartett für Oboe und Streichtrio F-Dur KV 370 (368b)
Beethoven: Streichtrio G-Dur op. 9 Nr. 1
Moeran: Fantasy Quartet for Oboe and Strings

Wenn man an die Oboe denkt, darf er nicht fehlen: Albrecht Mayer. Zuhörer und Kritiker geraten gleichermaßen ins Schwärmen. Da ist von “Götterfunken” die Rede, von der “wundersamen Oboe” oder davon, dass Mayer die Oboe “zum Verführungsinstrument erhebt”. Für das Konzert im Juni im Herkulessaal hat er sich mit drei weiteren Spitzenmusikern ihres Fachs zusammengetan und ein spannendes Programm mit Werken von Britten, Mozart und Beethoven ausgearbeitet. Tianwa Yang „gehört zur kleinen Gruppe der geigerischen Weltelite“ (Fono Forum) und spielt weltweit mit den großen Orchestern. Bratschistin in dieser Formation ist die Estin Liisa Randalu, Musikerin des Schumann Quartetts. Der Cellist Gabriel Schwabe spielt „so verblüffend, ja, überwältigend“ (Harald Eggebrecht), dass er sich wunderbar in dieses hochkarätige Ensemble einfügt.

Albrecht Mayer, Oboe
Tianwa Yang, Violine
Liisa Randalu, Viola
Gabriel Schwabe, Violoncello

Weitere Optionen