Bild
Sir John Eliot Gardiner
© MünchenMusik
Bild
Isabelle Faust Geige
Bild
Antoine Tamestit
© T. Birkenholz
,
Isarphilharmonie

English Baroque Soloists

Isabelle Faust | Antoine Tamestit

Sir John Eliot Gardiner, Leitung

  • Haydn: Symphonie Nr. 84 Es-Dur Hob. I/84
  • Mozart: Sinfonia concertante für Violine, Viola und Orchester Es-Dur KV 364
  • Mozart: Symphonie Nr. 36 C-Dur KV 425 „Linzer“

English Baroque Soloists
Isabelle Faust, Violine
Antoine Tamestit, Viola
Sir John Eliot Gardiner, Leitung

Dieses Konzert ist Teil des Abonnements Pro Musica
Dieses Konzert ist Teil des Abonnements Isabelle Faust

Montag, 16. Januar 2023

Isarphilharmonie
Tickets ab 56,60 €

Preise (inkl. Vorverkaufsgebühr und MVV )
Zzgl. 1,– € Systemgebühr pro Ticket und 4,– € Bearbeitungsgebühr pro Bestellung
Bild
Isabelle Faust
Isabelle Faust © Felix Broede

Bis zu 120 Konzerte stehen jedes Jahr im Terminkalender der „Artist in Residence“ dieser Saison: Isabelle Faust. Nicht nur ihr Instrument, die Stradivari aus dem Jahr 1704 mit dem wunderbaren Namen „Sleeping Beauty“, auch die Musikerin selbst erlangte Weltruhm und ist auf den internationalen Bühnen zuhause – als Solistin ebenso wie als passionierte Kammermusikerin, die sich einer authentischen Historischen Aufführungspraxis verschrieben hat. Die musikalischen Besonderheiten der Epochen macht die Geigerin durch den unverwechselbaren Klang von Darmsaiten hörbar.

Im Januar ist sie mit Mozarts „Sinfonia concertante“ in der Isarphilharmonie zu Gast, gemeinsam mit den English Baroque Soloists und Sir John Eliot Gardiner. 2023 gilt es im Gardiner-Kosmos gleich zwei Jubiläen zu feiern: Zum einen wird der viel geehrte Dirigent – 1998 wurde er von Queen Elizabeth II. in den Adelsstand erhoben, einige Jahre später folgte u. a. das Bundesverdienstkreuz erster Klasse – 80 Jahre alt, zum anderen darf sein Ensemble, die English Baroque Soloists, auf sein 45-jähriges Bestehen zurückblicken. Als lebende Legende ebendieser Schule ist er nach wie vor unermüdlich in der Begegnung mit den Heroen der Barockmusik sowie der Klassik. Komplettiert wird die renommierte Besetzung von Bratschist Antoine Tamestit. Sowohl als Solist wie auch als Kammermusiker ist der Franzose für seine unübertroffene Technik und die vielgerühmte Schönheit seines farbenreichen Bratschentons bekannt.

Isarphilharmonie

Hans-Preißinger-Straße 8
81379 München