Bild
Goldmund Quartett
,
Bibliotheksaal Polling

Goldmund Quartett

  • Haydn: Streichquartett Nr. 37 h-moll op. 33 Nr. 1 Hob. III/37
  • Say: Streichquartett op. 29 „Divorce“
  • Beethoven: Streichquartett Nr. 6 B-Dur op. 18

Goldmund Quartett, Streichquartett

Freitag, 12. November 2021

Bibliotheksaal Polling
ab € 31,90

Preise (inkl. Vorverkaufsgebühr )
Zzgl. 1.00 € Systemgebühr pro Ticket und 4.00 € Bearbeitungsgebühr pro Bestellung

Als „Münchner Buben“ gehören die Musiker des Goldmund Quartetts zum Inventar der bayerischen Streichquartette. Das ist keinesfalls verwunderlich, sind sie doch in der bayerischen Metropole aufgewachsen und erreichen auch damit ein jüngeres, teils fachfremdes gleichaltriges Publikum. 2018 mit dem Ersten Preis des renommierten Kammermusik-Wettbewerbs von Melbourne ausgezeichnet, wurde das Goldmund Quartett von der European Concert Hall Organisation in der Saison 2019/20 als „Rising Stars“ nominiert. Des Weiteren vergibt die Jürgen-Ponto-Stiftung zur Förderung junger Künstler ihren fünften Musikpreis 2020, mit dem Einladungen zu Konzertauftritten beim Beethovenfest Bonn, beim Schleswig-Holstein Musik Festival, beim Kissinger Sommer sowie beim Heidelberger Frühling verbunden sind, an das Goldmund Quartett. Dank einer großzügigen Leihgabe der Nippon Music Foundation spielt das Goldmund Quartett seit der Saison 2019/20 auf dem „Paganini Quartett“ von Antonio Stradivari. Diese vier Instrumente sind nach dem legendären Geiger Niccoló Paganini benannt, der diese im 19. Jahrhundert besaß und bis zu seinem Tod behielt.

Am 12. November 2021 präsentiert das Vierergespann ein Programm bestehend aus Haydn, Say und Beethoven.

Bibliotheksaal Polling

Weilheimer Str. 1
82398 Polling