Bild
Gromes Riem
,
Bibliotheksaal Polling

Raphaela Gromes & Julian Riem

  • Clara Schumann: Drei Romanzen op. 22 (Fassung für Violoncello und Klavier)
  • Viardot-García: „Bohemienne“, „Romance“ und „Tarantelle“ aus „Six Morceaux“ 
  • Le Beau: Sonate für Violoncello und Klavier D-Dur op. 17
  • Mayer: Sonate für Violoncello und Klavier A-Dur
  • Kuyper: Ballade op. 11
  • Boulanger: „Trois pièces“ für Violoncello und Klavier

Raphaela Gromes, Violoncello
Julian Riem, Klavier

Dieses Konzert ist Teil des Abonnements Polling Zyklus C

Sonntag, 14. Mai 2023

Bibliotheksaal Polling
Tickets ab 33,– €

Preise (inkl. Vorverkaufsgebühr )
Zzgl. 1,– € Systemgebühr pro Ticket und 4,– € Bearbeitungsgebühr pro Bestellung
Bild
Raphaela Gromes, Julian Riem
Raphaela Gromes & Julian Riem © wildundleise

Diese junge Musikerin beschreitet gerne ungewöhnliche Repertoirepfade – und das auf höchstem Niveau: Die Süddeutsche Zeitung attestierte ihr „Klangschönheit und Poesie“, die Neue Zürcher Zeitung „diabolische Akrobatik und ansteckende Musizierlust“. Die Münchnerin Raphaela Gromes ist eine hoch virtuose Cellistin, die mit Persönlichkeit, Ausstrahlung und einer gewissen Magie ihr Publikum sofort verführt. Früheste künstlerische Prägung wurde ihr durch ihre Eltern zuteil, selbst beide Cellisten, mit denen sie gemeinsam bereits im Alter von sieben Jahren erste Bühnenluft schnuppern konnte. Sie besuchte Meisterkurse bei namhaften Cellisten wie David Geringas, Natalia Gutman und Yo-Yo Ma.

Gemeinsam mit ihrem langjährigen Klavierpartner, dem Solisten, Kammermusiker und Liedbegleiter Julian Riem, interpretiert Raphaela Gromes in Polling die drei Romanzen von Clara Schumann. Werke starker Komponistinnen finden sich regelmäßig in Raphaela Gromes’ Programmen. „Auf das was folgt, kannst Du Dich ungeniert freuen!“, kündigt Clara Ende 1855 selbstbewusst ihrem geschätzten Musikerkollegen Joseph Joachim ihre „Drei Romanzen op. 22“ an. Mit drei Stücken aus den „Six Morceaux“ präsentiert Raphaela Gromes daneben Werke von Pauline Viardot-García, einer der faszinierendsten, vielseitigsten und einflussreichsten Musikerinnen des 19. Jahrhunderts, sowie Stücke von Luise Adolpha Le Beau und Emilie Mayer.

Bibliotheksaal Polling

Weilheimer Str. 1
82398 Polling