Bild
Amadeus Wiesensee
Bild
Yuya Okamoto
,
Bibliotheksaal Polling

Yuya Okamoto & Amadeus Wiesensee

Sonaten von Brahms, Poulenc und Debussy sowie Werke von Bartók und Beethoven

Yuya Okamoto, Violoncello
Amadeus Wiesensee, Klavier

Sonntag, 8. Mai 2022

Bibliotheksaal Polling
ab € 31,90

Preise (inkl. Vorverkaufsgebühr )
Zzgl. 1.00 € Systemgebühr pro Ticket und 4.00 € Bearbeitungsgebühr pro Bestellung

Der japanische Cellist Yuya Okamoto, Gewinner des zweiten Preises der Queen Elisabeth International Music Competition 2017, trat als Solist u. a. mit dem Philharmonieorchester Tokio und den Brüsseler Philharmonikern auf. Amadeus Wiesensee, aufgrund seines Philosophiestudiums auch als „Philosoph am Klavier“ bekannt, debütierte bereits als Zwölfjähriger mit dem Münchner Rundfunkorchester. Er besuchte Meisterkurse u. a. bei Hélène Grimaud und Sir András Schiff und trat beispielsweise beim Bologna Festival und dem Rheingau Musik Festival auf. Von der Süddeutschen Zeitung als „poetisch und rauschhaft auf Weltklasseniveau“ gelobt, erhielt er 2021 den Bayerischen Kunstförderpreis. Im Bibliothekssaal Polling bringen Okamoto und Wiesensee Sonaten von Brahms, Poulenc und Debussy sowie Werke von Bartók und Beethoven zur Aufführung.

Bibliotheksaal Polling

Weilheimer Str. 1
82398 Polling